:: das stück
Cash. Und ewig rauschen die Gelder
Farce von Michael Cooney
 
Das Geschäftsmodell von Eric Swan und seinem Onkel George ist so genial wie illegal: Er, der es einfach nicht übers Herz bringt, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat, kassiert Monat für Monat Sozialhilfe für einen Untermieter, der schon vor Jahren ausgewandert ist. Und er erfindet laufend weitere Untermieter samt Familienanhang, für die er die unterschiedlichsten Sozialleistungen beantragt. Es regnet Geldscheine in Form von Alters-, Invaliden- und Unfallhilfe sowie Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn- und Kindergeld. Sein Onkel löst derweil die Zusatzleistungen der fiktiven Hilfsbedürftigen ein und unterhält gleichzeitig einen florierenden Schwarzmarkt für Stützstrümpfe, Perücken und Reha-Massnahmen.
Doch als dann eines Tages Mr. Jenkins vom Sozialamt vor der Tür steht, droht das komplexe Lügengebäude zusammen zu stürzen. Eric verstrickt sich in fadenscheinige Erklärungsversuche und absurde Ausreden…
Website created by Peter Heider & Daniel Wechsler